PRODUKTIONSKONTROLLE

Wir arbeiten zum Großteil digital, um den Status von knapp 85.000 Produktionsschritten pro Jahr verfolgen zu können. Der Fortgang jedes Produktionsschrittes wird mit Tablets und drahtlosen Barcodescannern aufgezeichnet. Mit diesen Informationen können wir genau überprüfen, wo sich ein Auftrag im Produktionsprozess befindet.

Alle Abteilungen und Bearbeitungszentren sind mit Echtzeit-Dashboards ausgestattet. Auf großen Bildschirmen werden startbare Bearbeitungsschritte dargestellt. Die Informationen werden automatisch aktualisiert und sind auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Abteilungen zugeschnitten. Die zu lackierenden Farben werden in der Bestellliste in der Pulverbeschichtungsabteilung optisch angezeigt. Die Verfügbarkeit von Biegeprogrammen wird pro Biegemaschine dargestellt. Auf diese Weise erhält jede Abteilung ihre eigene Optimierung.

Wenn einem Auftrag Vorrang eingeräumt werden muss, sind Planungsänderungen im gesamten Werk unmittelbar ersichtlich. Kann eine geplante Bearbeitung nicht gestartet werden – beispielsweise, weil ein vorheriger Vorgang noch nicht abgeschlossen wurde, ein Kaufteil noch nicht eingetroffen ist oder ein Qualitätsbericht noch bewertet werden muss – ist der Grund für unsere Mitarbeiter sofort erkennbar.

ARBEITSVORBEREITUNG

Um mit diesem Produktmix ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveauerreichen zu können, erfassen wir die Artikelstrukturen mit allen Bearbeitungsschritten vollständig digital in unserer ERP-Datenbank.

MEHR INFO
Shop floor dashboards

PRODUKTIONSKONTROLLE

Tablets

PRODUKTIONSKONTROLLE

Dashboards

PLANUNG UND PROGNOSE

Neben den tatsächlichen Bestellungen unserer Kunden registrieren wir auch Verträge und Prognosen in unserem System. Wir übersetzen diese Informationen in einen Vollzeitplan (MPS), der in Bestellungen und Prognosen unterteilt ist. Wir kombinieren außerdem die Kompetenzmatrix unserer Mitarbeiter mit der Urlaubsplanung. Auf diese Weise können wir für die verschiedenen Kapazitätsgruppen einschätzen, wie viel Arbeit wir im Vergleich zur Kapazität erwarten. Dies hilft uns, den Auftragsfluss unter Kontrolle zu halten und Engpässe abzufangen.

Da wir in die Prognose- und ERP-Systeme unserer Kunden integriert sind, können wir einen proaktiven Beitrag an der Lieferkette leisten. Wenn eine Prognose in eine Bestellung umgewandelt werden muss, werden wir dies signalisieren und Sie kontaktieren. Wir kümmern uns um den Bestellvorgang und denken mit Ihnen zusammen.

Krasvrij verpakken buizenframe

PARTNER

Da wir in die Prognose- und ERP-Systeme unserer Kunden integriert sind, können wir einen proaktiven Beitrag an der Lieferkette leisten.

FERTIGUNGSSTEUERUNG

Wir haben unsere eigene App entwickelt, um die Aktualisierung des Bestellfortschritts und der Bestandsdaten im ERP-System so einfach wie möglich zu gestalten. Alle Abteilungen arbeiten mit diesem System. Fertigungsaufträge können abgeschlossen, Materialverbrauch gebucht und Bestandsbewegungen sofort registriert werden.

Die zugrunde liegende Philosophie ist, dass sich unsere Mitarbeiter bestmöglich auf die Produktion konzentrieren können. Die Verwaltung sollte so weit wie möglich vereinfacht werden. Frei nach dem Prinzip „next, next, next“. Wenn beispielsweise in unserem ERP-System bereits bekannt ist, welche Lieferanten heute liefern werden, sollten die zu erwartenden Lieferungen bereits oben auf dem Vorauswahlbildschirm angezeigt werden.